Robuste Standardfehler bei clusterkorrelierten Daten

Regressionsmodelle aller Art mit SPSS.

Robuste Standardfehler bei clusterkorrelierten Daten

Beitragvon Danou » So 14. Feb 2021, 15:25

Hallo :)

Ich bin verzweifelt auf der Suche nach eine Berechnungsmöglichkeit für robuste Standardfehler bei multiplen Regressionsanalysen für gruppenabhängigen Daten.

Konkret: Ich möchte beobachtetes Verhalten (intervallskalierte AV) entlang soziokultureller Variablen (Migration, Bildung, SES) mittels multipler Regressionsanalysen untersuchen. Die Probanden wurden dabei in Schulklassen beobachtet, ihr Verhalten ist also nicht unabhängig von diesen Gruppen. Insgesamt habe ich 80 Schulkassen (var_schulcode), nach Datenbereinigung aber keine gleich großen Gruppen mehr und maximal 4 Personen pro Gruppe. Wie kann ich in SPSS für diese Gruppenzugehörigkeit kontrollieren und clusterrobuste Standardfehler berechnen?

UV
MIGRATIONSSTATUS (0/1)
BILDUNGSSTATUS (ordinal, 4 Ausprägungen)
SOZIOÖKONIMISCHER STATUS (ordinal, 4 Ausprägungen)

AV
VERHALTEN (Skala 2, Skala 2, Skala 3, Skala 4)

Kontrollvariablen: Geschlecht & Alter

Und dann habe ich noch eine super banale Frage, steh aber leider komplett auf dem Schlauch:
Würde man die Sprachfähigkeiten als moderierende oder mediierende Variable vermuten?

Schonmal TAUSEND DANK euch!
Danou
 
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Feb 2021, 14:58
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Robuste Standardfehler bei clusterkorrelierten Daten

Beitragvon ponderstibbons » So 14. Feb 2021, 17:49

Hast Du kein Mehrebenenmodell in Betracht gezogen?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
ponderstibbons
 
Beiträge: 1855
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 186 mal in 185 Posts

Re: Robuste Standardfehler bei clusterkorrelierten Daten

Beitragvon strukturmarionette » So 14. Feb 2021, 18:43

Hi,

- 80 Schulklassen mit Rest =4?
- was hast du wie 'bereinigt' ?

Gruß
S.
strukturmarionette
 
Beiträge: 1826
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 86 mal in 86 Posts

Re: Robuste Standardfehler bei clusterkorrelierten Daten

Beitragvon Danou » So 14. Feb 2021, 21:13

ponderstibbons hat geschrieben:Hast Du kein Mehrebenenmodell in Betracht gezogen?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons



ja, jain.... wollt's gern weniger komplex halten :mrgreen:
wenn möglich?

http://citeseerx.ist.psu.edu/viewdoc/do ... 1&type=pdf

finde aber immer nur Anleitungen zu Stata und R.... :(
(z.B. auch hier S. 21 https://www.uibk.ac.at/econometrics/einf/kap08.pdf)

Die Gruppen sind für die weiteren Analysen auch nicht von Interesse...

strukturmarionette hat geschrieben:Hi,

- 80 Schulklassen mit Rest =4?
- was hast du wie 'bereinigt' ?

Gruß
S.


hmja, das war wohl missverständlich ausgedrückt. Pro Schulklasse wurden maximal 4 Kinder beobachtet.
("Bereinigt" --> Hab Fälle mit fehlenden Werten gelöscht, sodass unterschiedlich große Gruppen von 1-4 Kindern bleiben).
Danou
 
Beiträge: 2
Registriert: So 14. Feb 2021, 14:58
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Regressionsmodelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste