Standardisieren und relative Häufigkeiten

Allgemeine Fragestellungen zu Statistik mit SPSS.

Standardisieren und relative Häufigkeiten

Beitragvon Lotti_2603 » Do 14. Jan 2021, 12:09

Hallo Ihr Lieben,

im Rahmen einer Untersuchung habe ich Artikel von linksliberalen und rechtskonservativen Zeitungen erhoben, wobei alle Artikel erhoben wurden, welche es zu dem festgelegten Untersuchungsgegenstand gab. Im Zuge dessen gibt es jedoch mehr Artikel von linksliberalen als von rechtskonservativen Zeitungen, weswegen ich, wenn ich bestimmte Merkmale von linken und rechten Zeitungen mit einander vergleichen will, ich die Variablen erst standardisieren muss und dann relative Häufigkeiten angeben muss. Doch jetzt meine Frage, mittels einer Z-Standatisierung habe ich einzelne Merkmale standardisiert. Doch wie kann ich mir jetzt hierzu relative Häufigkeiten angeben lassen, so das ich beispielsweise ein gruppiertes Balkendiagramm erstellen könnte.

Da das seien Erste Frage in diesem Forum ist hoffe ich ich hab sie richtig formuliert. Vielen vielen Dank bereits im Voraus und bleibt Gesund
Lotti
Lotti_2603
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 14. Jan 2021, 11:57
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Standardisieren und relative Häufigkeiten

Beitragvon ponderstibbons » Do 14. Jan 2021, 13:39

Bedaure, ich kann das nicht nachvollziehen. Häufigkeiten können nicht z-standardisiert werden.
Was hast Du denn konkret erhoben und wie?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
ponderstibbons
 
Beiträge: 1857
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 186 mal in 185 Posts

Re: Standardisieren und relative Häufigkeiten

Beitragvon Lotti_2603 » Do 14. Jan 2021, 14:15

Also ich hab das Aufkommen von Werten in der Politikberichterstattung zur Europawahl 2019 erhoben. Ich hab theoretisch folglich bestimmte Werte hergeleitet von welchen ich dann in der Berichterstattung geprüft habe wie häufig sie auftreten. Dabei konnte ich 850 Werte für das linksliberale Parteienspektrum identifizieren und 1059 Werte für das rechtskonservative Parteienspektrum. Da ich aber eine ungleiche Artikelanzahl von rechten und linken Zeitungen habe (r= 274 und links 254) muss ich die Werte erst standardisieren um sie vergleichen zu können.
Lotti_2603
 
Beiträge: 3
Registriert: Do 14. Jan 2021, 11:57
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Standardisieren und relative Häufigkeiten

Beitragvon ponderstibbons » Do 14. Jan 2021, 14:43

Demnach 3,35 Werte im Durchschnitt je linksliberalem Artikel und 3,86 je rechtskonservativem Artikel.
Das kannst Du ja darstellen. Besser noch zusammen mit mit Standardabweichung, falls Du die Anzahl Werte
für jeden der 528 Artikel hast.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
ponderstibbons
 
Beiträge: 1857
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 186 mal in 185 Posts


Zurück zu Statistik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

cron