Auswertung Parallelanalyse

Erstellung und Schätzung von Strukturgleichungsmodellen mit SPSS AMOS.

Auswertung Parallelanalyse

Beitragvon 99pete99 » Mo 5. Jul 2021, 18:47

Hi,
ich habe eine Parallelanalyse durchgeführt um die zu extrahierenden Faktoren zu berechnen. Bei der Parallelanalyse gilt ja: " Es wird die Anzahl an Faktoren als relevant angesehen die im eigenen Datensatz größere Eigenwerte aufweisen als die des zufällig generierten Datensatzes in der Parallelanalyse".
Welche Eigenwerte aus meinem Datensatz ziehe ich aber zum Vergleich heran, die aus der Spalte "anfängliche Eigenwerte" oder die bei "Summen von quadrierten Faktorladungen für Extraktion" unter "Gesamt"?
Und aus der Tabelle der Parallelanalyse nehme ich die Werte unter "Raw Data" für den Vergleich?
Danke!
Mfg
99pete99
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 30. Jun 2021, 11:30
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Auswertung Parallelanalyse

Beitragvon strukturmarionette » Mo 5. Jul 2021, 22:05

Hi,

- http://www.statistik-forum.de/bucher-me ... t1014.html

Byrne, Barbara M. (2016).
Structural Equation Modeling with AMOS: Basic concepts, Applications, and Programming (3ed.). New York: Routledge.

Gruß
S.
strukturmarionette
 
Beiträge: 2005
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 3
Danke bekommen: 99 mal in 99 Posts

Re: Auswertung Parallelanalyse

Beitragvon 99pete99 » Di 6. Jul 2021, 06:42

Danke für den Buchtipp. Das Buch kenne ich bereits und habe darin aber keinen konkreten Bezug auf den SPSS Output gefunden. Oder meint der Autor mit "number of real eigenvalues", dass man die anfänglichen Eigenwerte aus der SPSS Tabelle verwenden soll?
MfG
99pete99
 
Beiträge: 5
Registriert: Mi 30. Jun 2021, 11:30
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu SEM und Strukturgleichungsmodelle mit AMOS

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron