Whitney U-Test

Allgemeine Fragestellungen zu Statistik mit SPSS.

Whitney U-Test

Beitragvon Qui1997 » Mi 29. Jul 2020, 17:24

Hallo zusammen :)
Ich bin gerade dabei die Umfragedaten meiner Bachelorarbeit statistisch auszuwerten. An dieser Stelle will ich mein Vorgehen kurz erklären, um zu überprüfen, ob das was ich mache sinnvoll ist.

Bei der Umfrage handelt es sich um ein in between-subjects Design, wobei Probanden in eine Führungsposition versetzt wurden.
Während der Umfrage mussten sie entweder für eine Verkäuferinn oder für einen Verkäufer eine Umsatzzielhöhe definieren (Zahl in Mio.). Die Probanden bekamen im Setting zufällig entweder einen Verkäufer oder eine Verkäuferin.

Mit einem statistischen Test wollte ich nun herausfinden, ob es signifikante Unterschiede bezügliche der definierten Umsatzzielhöhe zwischen den 4 Szenarien gibt. (S1= Männlicher Proband setzt männlichem Verkäufer Ziel / S2= Männlicher Proband setzt weiblicher Verkäuferinn Ziel / S3 = Weibliche Probandin setzt männlichen Verkäufer Ziel / S4= Weibliche Probandin setzt weiblicher Verkäuferin Ziel)

Um diesen signifikanten Unterschied festzustellen, habe ich mit SPSS einen Whitney-U Test durchgeführt und zwar wie im folgenden beschrieben.

Zuerst habe ich diese These überprüft:
„Die Umsatzzielhöhe, welche Frauen in Führungspositionen für ihre weiblichen Verkäuferinnen definieren, unterscheiden sich signifikant von der Zielanpassung die Frauen in Managerpositionen für männliche Mitarbeitende definieren.“
——>Also Vergleich der Umsatzzilehöhe zwische S3 und S4


Dazu habe ich zuerst einen Kolmogorov-Smirnov Test zur Überprüfung der Normalverteilung durchgeführt. Da dieser keine Signifikanz vorwies, entschied ich mich für einen nicht-parametrischen U-test (Mann&Whitney)
Als nächstes habe ich die weiblichen Fälle ausgewählt, als abhängige Variable die Umsatzzielhöhe gewählt und die Manipulation männlich/weiblich als Gruppierung.

Das gleiche Schema habe ich auch für die Differenz der Szenarien 1 und 2 angewendet.

Passt dieses Vorgehen, bzw. ist dieses Vorgehen sinnvoll um die Hypothese zu überprüfen?

Vielen Dank für eure Hilfe!
Qui1997
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 29. Jul 2020, 17:14
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Whitney U-Test

Beitragvon strukturmarionette » Mi 29. Jul 2020, 22:35

Hi,

ist dieses Vorgehen sinnvoll um die Hypothese zu überprüfen?

- du benennst keine einzige Hypothese

Kolmogorov-Smirnov Test zur Überprüfung der Normalverteilung durchgeführt. Da dieser keine Signifikanz vorwies, entschied ich mich für einen nicht-parametrischen U-test (Mann&Whitney)

- der führt mit zunehmendem Stichprobenumfang zu parapoxen (unsinnigen) Befunden, weil die H0 die Wunschhypothese ist
- unabhängig davon hast du offensichtlich den Sign-Befund auch falsch interpretiert

Bei der Umfrage handelt es sich um ein in between-subjects Design, wobei Probanden in eine Führungsposition versetzt wurden.

- demnach liegt vor ein ein within-design, weil eine Versetzung der gleiche Pbn erfolgt(e)

- N?

Gruß
S.
strukturmarionette
 
Beiträge: 1691
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 80 mal in 80 Posts

Re: Whitney U-Test

Beitragvon Qui1997 » Do 30. Jul 2020, 09:11

Hi, vielen Dank für deine Hilfeè

Die Hypothese die ich mit dem beschriebenen Vorgehen überprüfen wollte lautet wie folgt:

„Die Umsatzzielhöhe, welche Frauen in Führungspositionen für ihre weiblichen Verkäuferinnen definieren, unterscheiden sich signifikant von der Zielanpassung die Frauen in Führungspositionen für männliche Mitarbeitende definieren.“

Die Probanden durchlaufen alle nur ein Szenario, dementsprechend liegt ein between-subject Design vor.


N insgesamt = 105

Aufgeteilt auf die einzelnen Szenarien:

S1= 42
S2= 21
S3= 21
S4= 21


Welchen Test würdest du dann vorziehen um die oben erwähnte Hypothese zu überprüfen?
Qui1997
 
Beiträge: 2
Registriert: Mi 29. Jul 2020, 17:14
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Whitney U-Test

Beitragvon ponderstibbons » Fr 31. Jul 2020, 13:06

Wird bereits auchhier bearbeitet.
ponderstibbons
 
Beiträge: 1656
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 161 mal in 161 Posts


Zurück zu Statistik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast