Regression sinnvoll?

Regressionsmodelle aller Art mit SPSS.

Regression sinnvoll?

Beitragvon percentage » So 22. Mär 2020, 19:31

Ich habe folgendes Regressionsmodell mit der Frage, wie sehr die einzelnen Prädiktoren das Kriterium beeinflussen:

3 UVs: Vertrauen, Zufriedenheit mit Wirtschaft, Zufriedenheit mit Gesundheitssystem
AV: Lebenszufriedenheit

Alle Variablen haben eine Skala von 0-10.

Die Daten die ich nutze haben viele Teilnehmer, ca. 350.000 und es gibt Daten von 2002-2018.

Als ich das alles jetzt eingegeben habe in SPSS, fällt leider der Durbin Watson Test mit 0,09 aus. Welches statistische Verfahren kann ich den mit den 3UVs und der AV am besten rechnen? Ist eine Regression überhaupt noch möglich/sinnvoll?

Bitte um Hilfe, danke.
percentage
 
Beiträge: 9
Registriert: So 15. Mär 2020, 14:59
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Regression sinnvoll?

Beitragvon strukturmarionette » So 22. Mär 2020, 19:35

Hi,

- nicht eintippen, direkt nach SPSS importieren

Gruß
S.
strukturmarionette
 
Beiträge: 1580
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 2
Danke bekommen: 74 mal in 74 Posts

Re: Regression sinnvoll?

Beitragvon ponderstibbons » So 22. Mär 2020, 19:44

Bei Regressionsmodellen mit n=350.000 ist das doch herzlich egal. Autokorrelation verzerrt nicht den geschätzten Regressionskoeffizienten, sondern dessen Standardfehler. Der ist bei 350.000 Fällen quasi gleich null.

Trotzdem sollte man sich fragen, wie Autokorrelation hier überhaupt zustande kommt. Womöglich wurden dieselben Leute mehrfach befragt, oder was ist die Ursache?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
ponderstibbons
 
Beiträge: 1549
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 148 mal in 148 Posts

Re: Regression sinnvoll?

Beitragvon percentage » So 22. Mär 2020, 19:45

strukturmarionette hat geschrieben:Hi,

- nicht eintippen, direkt nach SPSS importieren

Gruß
S.


Bitte was?
percentage
 
Beiträge: 9
Registriert: So 15. Mär 2020, 14:59
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Regression sinnvoll?

Beitragvon percentage » So 22. Mär 2020, 19:46

ponderstibbons hat geschrieben:Bei Regressionsmodellen mit n=350.000 ist das doch herzlich egal. Autokorrelation verzerrt nicht den geschätzten Regressionskoeffizienten, sondern dessen Standardfehler. Der ist bei 350.000 Fällen quasi gleich null.

Trotzdem sollte man sich fragen, wie Autokorrelation hier überhaupt zustande kommt. Womöglich wurden dieselben Leute mehrfach befragt, oder was ist die Ursache?

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons


So weit ich weiß werden die Teilnehmer jedes mal randomisiert ausgewählt. https://www.europeansocialsurvey.org/ Das ist die Datenquelle.

Also kann ich es trotzdem rechnen?

Auch noch ein Punkt, die Fragen sind alle so aufgebaut wie im Bild:

Bild

Kann ich das überhaupt mit der Regression rechnen, ist das nicht eigentlich Ordinalskala. Und was kann ich, wenn ich es nicht rechnen darf, sinnvolles damit machen?
percentage
 
Beiträge: 9
Registriert: So 15. Mär 2020, 14:59
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Regression sinnvoll?

Beitragvon ponderstibbons » So 22. Mär 2020, 20:16

Das wird vermutlich als quasi intervallskalierte Messung durchgehen.
ponderstibbons
 
Beiträge: 1549
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 148 mal in 148 Posts

Re: Regression sinnvoll?

Beitragvon percentage » So 22. Mär 2020, 20:24

ponderstibbons hat geschrieben:Das wird vermutlich als quasi intervallskalierte Messung durchgehen.


Ist das aus wissenschaftlicher Sicht okay oder schon ein grober Verstoß, den man besser nicht machen sollte? Also könnte man so ein Ergebnis auch präsentieren?
percentage
 
Beiträge: 9
Registriert: So 15. Mär 2020, 14:59
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Regressionsmodelle

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron