Statistik Sportwissenschaften

Allgemeine Fragestellungen zu Statistik mit SPSS.

Statistik Sportwissenschaften

Beitragvon Ole2001 » Mi 18. Jan 2023, 13:32

Hallo und einen schönen Tag zusammen,

Ich arbeite momentan an einer Statistikarbeit an meiner Uni und bin blutiger Anfänger was Statistik angeht.
Ich habe in einer Umfrage Daten für meine Hypothese gesammelt. Es geht um die Reaktionszeit in Abhängigkeit des Alters. H1: Jüngere Sportler haben eine schnellere Reaktionszeit als ältere Sportler.
Daten habe ich deskriptiv schon soweit ausgewertet und bin mit den Daten zufrieden. Ich habe meine Getesteten, der Übersicht halber, in 3 Gruppen eingeteilt.
Mit den Daten will ich nun meine Hypothese verifizieren oder ablehnen.
1. Frage: Kann ich alle 3 Gruppen nun untereinander mithilfe eines t-Tests mit unabhängigen Stichproben "vergleichen"?
2. Frage: Gibt es eine Einstellung, die es Möglich macht das "bessere" Ergebnis also die schnellere Zeit (bspw. 0,32 sek. im Vergleich zu 0,35 sek.) auch im Programm als "besseres" Ergebnis einzustellen?
Oder muss ich hier am Ende meine Ergebnis einfach noch einmal umdrehen?

Ich bitte jetzt schonmal um Entschuldigung, falls ich grundsätzlich hier Falsche Aussagen/Annahmen treffe.
Um eine kurze Antwort würde ich mich freuen.

Liebe Grüße
Ole
Ole2001
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 18. Jan 2023, 13:16
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Statistik Sportwissenschaften

Beitragvon ponderstibbons » Mi 18. Jan 2023, 17:04

Ich habe meine Getesteten, der Übersicht halber, in 3 Gruppen eingeteilt.

Warum und wozu? Mach ein X-Y-Streudiagramm mit Alter und Reaktionszeit und analysiere dann den Zusammenhang mit einer Pearson-Korrelation.

Da Reaktionszeiten notorisch schief verteilt sind, logarithmiert man sie allerdings gängigerweise, bevor man sie weiter analysiert (das gälte auch
beim Vergleich von drei Gruppen mittels einfaktorieller Varianzanalyse undnachfolgenden paarweisen post-hoc-Tests).

Falls man das vermeiden möchte, käme statt der Pearson-Korrelation die Spearman-Rangkorrelation in Betracht. Die stellt dar, ob Fälle mit einem
höheren Rangplatz beim Alter dazu tendieren, auch einen höheren Rangplatz bei der Reaktionszeit zu belegen.
Gibt es eine Einstellung, die es Möglich macht das "bessere" Ergebnis also die schnellere Zeit (bspw. 0,32 sek. im Vergleich zu 0,35 sek.) auch im Programm als "besseres" Ergebnis einzustellen?
Oder muss ich hier am Ende meine Ergebnis einfach noch einmal umdrehen?

Ich verstehe leider die Frage nicht.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
ponderstibbons
 
Beiträge: 2245
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 235 mal in 234 Posts

Re: Statistik Sportwissenschaften

Beitragvon strukturmarionette » Mi 18. Jan 2023, 20:39

Hi,

- Untersuchungsdesign?

Daten habe ich deskriptiv schon soweit ausgewertet und bin mit den Daten zufrieden

- Wie sind die Befunde daraus bzw sehen diese konkret aus?


Gruß
S.
strukturmarionette
 
Beiträge: 2258
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 108 mal in 108 Posts


Zurück zu Statistik allgemein

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste

cron