Mittelwertberechnung bei Mehrfachantwortsets

Deskriptive Statistiken mit SPSS.

Mittelwertberechnung bei Mehrfachantwortsets

Beitragvon Stichling » Mo 2. Jan 2023, 15:53

Guten Tag liebe Community,

ich stehe gerade vor einem erneuten Problem... ich habe Mehrfachantwortsets berechnet und möchte nun Mittelwerte berechnen. ZB ein Mehrfachantwortset fragt ob welche Benefits in einem Unternehmen anzutreffen sind. Man kann mehrere ankreuzen. Mir ist klar, dass sich dadurch N erhöht, aber kann man bei Mehrfachantwortsets nicht trotzdem noch Mittelwerte berechnen? Und wenn nicht dort wie geht das dann bei Excel? Nur mit dem Befehl mittelwert() funktioniert es nicht so wie geplant... Über eure Rückmeldung wäre ich euch sehr dankbar!

Viele Grüße
Anna
Stichling
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 28. Okt 2022, 15:25
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Mittelwertberechnung bei Mehrfachantwortsets

Beitragvon ponderstibbons » Mo 2. Jan 2023, 21:12

Meines Erachtens müsstest Du, möglichst für Außenstehende nachvollziehbar, zunächst die Struktur Deiner Daten
bzw. die Struktur Deiner Datendatei beschreiben und dann angeben, wofür ein Mittelwert berechnet werden soll.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
ponderstibbons
 
Beiträge: 2473
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 255 mal in 254 Posts

folgende User möchten sich bei ponderstibbons bedanken:
Stichling

Re: Mittelwertberechnung bei Mehrfachantwortsets

Beitragvon Stichling » Di 3. Jan 2023, 13:10

ponderstibbons hat geschrieben:Meines Erachtens müsstest Du, möglichst für Außenstehende nachvollziehbar, zunächst die Struktur Deiner Daten
bzw. die Struktur Deiner Datendatei beschreiben und dann angeben, wofür ein Mittelwert berechnet werden soll.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons


Hallo PonderStibbons,

was meinst du genau mit Struktur meiner Datendatei? Ich arbeite mit SPSS. Ich möchte gerne die MIttelwerte berechnen damit ich in meiner Datenanalyse deskriptiv beschreiben kann welche von 8 auswählbaren Benefits die befragten Betriebe ausgewählt haben. Es gab eine Mehrfachauswahl und ich habe diese Einzelvariablen (kodiert mit ja/nein) in eine zusammengefasst. Jetzt ist es eine nominal skalierte Variable mit 8 verschiedenen Ausprägungen. Der einzige Unterschied zu anderen nominal skalierten Variablen in meinem Datensatz, wie dem Bundesland, ist der, dass mehr Antworten als befragte Betriebe (=N) das Ergebnis war. Da ein Betrieb mehrere Benefits auswählen konnte. Meine Frage ist nun, ob ich zu dieser Variable mit SPSS einen Mittelwert berechnen kann. Bei der Bundesland-Variablen geht es ja einfach über FREQUENCIES, aber ich weiß nicht wie ich mit meinen Mehrfachauswahlsets ebenfalls Mittelwerte berechnen kann.

Viele Grüße
Anna Stichling
Stichling
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 28. Okt 2022, 15:25
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 0 mal in 0 Post

Re: Mittelwertberechnung bei Mehrfachantwortsets

Beitragvon ponderstibbons » Di 3. Jan 2023, 17:23

was meinst du genau mit Struktur meiner Datendatei?

Was steht konkret in den Zeilen und was steht konkret in den Spalten.
Es gab eine Mehrfachauswahl und ich habe diese Einzelvariablen (kodiert mit ja/nein) in eine zusammengefasst. Jetzt ist es eine nominal skalierte Variable mit 8 verschiedenen Ausprägungen.

Verstehe ich leider nicht. Du hast eine neue Variable mit 8 Ausprägungen? Aber da mehrere der 8 binären Ausgangsvariablen
mit "ja" beantwortet werden konnten, müsste die zusammenfassende Variable bis zu 2 hoch 8 Ausprägungen haben, so viele
potenzielle Kombinationen gibt es. Oder hast Du schlicht die Anzahl "ja"-Antworten gezählt?
Der einzige Unterschied zu anderen nominal skalierten Variablen in meinem Datensatz, wie dem Bundesland, ist der, dass mehr Antworten als befragte Betriebe (=N) das Ergebnis war. Da ein Betrieb mehrere Benefits auswählen konnte. Meine Frage ist nun, ob ich zu dieser Variable mit SPSS einen Mittelwert berechnen kann. Bei der Bundesland-Variablen geht es ja einfach über FREQUENCIES, aber ich weiß nicht wie ich mit meinen Mehrfachauswahlsets ebenfalls Mittelwerte berechnen kann.

Ich verstehe nicht was Du mit Mehrfachauswahlsets in Bezug auf Deine Daten meinst. Mehrfachauswahl ist eine Erhebungsmethode.
Die wurden in eine Datendatei überführt. Dann hast Du etwas zusammengefasst, ohne dass ich allerdings schon verstehe, auf welche
Weise. Und es soll ein Mittelwert berechnet werden, nur weiß ich leider nicht wovon.

Mit freundlichen Grüßen

PonderStibbons
ponderstibbons
 
Beiträge: 2473
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 255 mal in 254 Posts

Re: Mittelwertberechnung bei Mehrfachantwortsets

Beitragvon strukturmarionette » Di 3. Jan 2023, 20:27

Hi,

vielleicht:
- wenn die relevanten SPSS-Variablen vom Typ numerisch sind,
kann über die SPSS-Syntax die Funktion MEAN() Mittelwert(e) berechnen.
- per SPSS-Dialogfelder gäbe es mehrere Möglichkeiten

Gruß
S.
strukturmarionette
 
Beiträge: 2453
Registriert: Sa 1. Okt 2011, 17:20
Danke gegeben: 7
Danke bekommen: 122 mal in 122 Posts


Zurück zu Deskriptive Statistik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron